Sibylle Bergemann in New York

© Sibylle Bergemann

Es ist ihre erste Einzelausstellung in New York und sie hätte sich sicher gefreut. Die Galerie Osmos im East Village zeigt im Frühling Sibylle Bergemann Vintage Prints aus den 70er und 80er Jahren. Darunter sind Modefotografien für die Sibylle genauso wie ihre wohl bekannteste Serie Das Denkmal.

"Sibylle Bergemann"
Ausstellung: 3. März - 18. April 2015

OSMOS
50 E 1st Street
New York

Facebook Twitter

Harald Hauswald · Nuit de la photo

© Harald Hauswald

Künstler, Punks und Dissidenten fotografierte Harald Hauswald in der DDR und bewegte sich dafür am Rande der Republik. Ein Vierteljahrhundert später ist er zu Gast beim höchsten Fotofestival der Welt. Die "Nuit de la photo" zeigt seine Bilder ganz oben in den Schweizer Bergen.

Nuit de la photo: 14. Februar 2015

La Chaux-de-Fonds
Schweiz
http://www.nuitdelaphoto.ch

Facebook Twitter

OSTKREUZ im Landtag Brandenburg

© Stephanie Steinkopf/OSTKREUZ

Ein ganzes Jahr lang sind Fotografien aus der Sammlung des Dieselkraftwerk Cottbus im Landtag Brandenburg zu sehen. Die Ausstellung versammelt Brandenburger Alltagszenen aus den letzten 50 Jahren. OSTKREUZ ist mit gleich vier Namen vertreten: Stephanie Steinkopf, Sibylle Bergemann sowie Werner und Ute Mahler.

"Spuren (des Alltags)"
Ausstellung: 21. Januar  - 14. Dezember 2015

Landtag Brandenburg
Alter Markt 1, Potsdam
www.landtag.brandenburg.de

Facebook Twitter

Espen Eichhöfer - Freiheit der Kunst!

Unter dem Titel "Streetphotography now" startet Espen Eichhöfer eine Crowdfunding-Aktion für den Erhalt der Straßenfotografie. Dazu schreibt er:

"Es geht darum festzustellen, ob es in Deutschland künftig möglich sein wird, auf der Straße oder sonstwo im öffentlichen Raum Menschen zu fotografieren (zum Zwecke der Ausstellung im künstlerischen Kontext, z.B. Galerie/Museum).

Die juristischen Voraussetzungen sind unscharf und bedürfen dringend einer klaren Definition.
Die Klage einer Passantin, die ich beim Überqueren der Straße fotografiert habe, befindet sich in der zweiten Instanz.
In der ersten Instanz hat das Landgericht Berlin festgestellt, dass die Schmerzensgeldansprüche der Klägerin unbegründet sind.
Jedoch habe ich, sagt der Richterspruch, die Persönlichkeitsrechte der Frau verletzt.
Nun sind sowohl die Klägerin, als auch ich in Berufung gegangen.

Für meinen Teil geht es darum, ein Grundsatzurteil zu erstreiten, damit die unsichere Rechtslage für alle Künstler eine Eindeutigkeit bekommt."

Weitere Informationen zu der Aktion gibt es über folgenden Link:

www.startnext.com/streetphotography

Facebook Twitter

Ute Mahler · Best of 2014

© Ute Mahler/OSTKREUZ

Der New Yorker wählt Ute Mahlers "Zusammenleben" unter die "Fourteen Photo books of 2014".
Ganz die Meinung der ZEIT, für die das Buch zum besten aus 2014 gehört: "Glückliche Paare, trotzende Teenies, skeptische Kinder – die Schwarzweiß-Fotos dokumentieren mit aller Ernsthaftigkeit die Leichtigkeit des Alltag und das Glück von Menschen auf der Straße, im Garten oder nebenan."

Facebook Twitter

Harald Hauswald · Preis zum Jubiläum

Die Bundeszentrale für politische Bildung zeichnet im Rahmen des Wettbewerbes „25 Jahre Mauerfall: Geschichte erinnern - Gegenwart gestalten“ 25 Menschen, Organisationen und Projekte der historisch-politischen Bildung aus, die sich in besonderer Weise um die Vermittlung des Jahres 1989 verdient gemacht haben.

Wir freuen uns mit Harald Hauswald zu seinem Preis in der Kategorie Person!

Er ist damit der einzige Fotograf unter den 25 Preisträger.

www.bpb.de/presse/196669/geschichte-erinnern-gegenwart-gestalten-gewinner-stehen-fest

Facebook Twitter

OSTKREUZ · Magazin Release und Panel

© Jörg Brüggemann

Das französische Magazin "The Eyes" widmet seine nächste Ausgabe Berlin und veröffentlicht dazu ein OSTKREUZ Spezial mit einem Text von Matthias Harder. Das Magazin wird im Martin-Gropius-Bau präsentiert. Im Anschluss findet ein Panel statt u.a. mit Maurice Weiss, Marc Beckmann und dem Kurator des Europäischen Monats der Fotografie.

The Eyes Magazin Release: 17. Oktober 2014, 18.00 Uhr  
18.30: Panel: Imagine Europe : How photography can make Europe move forward?
Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin

Facebook Twitter

"Die Stadt. Vom Werden und Vergehen" in Malaysia

Unsere OSTKREUZ-Ausstellung wird und vergeht gerade quer durch Asien. Auf ihrer Wandertournee mit dem Goethe-Institut hat "Die Stadt" gerade Kuala Lumpur erreicht. Im Dezember wird sie von Werner und Ute Mahler in Bangkok eröffnet.

"Die Stadt. Vom Werden und Vergehen"
Ausstellung: 23. September - 02. November 2014

Level 3, Suria KLCC, Jalan Ampang, 50088 Kuala Lumpur
www.galeripetronas.com.my/pages/Exhibition.aspx

Facebook Twitter

Ute und Werner Mahler · Ausstellung in Berlin

© Maik Reichert



"Die seltsamen Tage" ist die aktuellste Arbeit der Mahlers. "Es ging uns um das Auffinden des Unerwarteten" sagen sie. "Uns ist aufgefallen, dass uns über die Jahre Bilder begegnet sind, deren Rätsel sich nicht lösen ließ". Im Rahmen des europäischen Monats der Fotografie ist die Serie jetzt erstmals in Berlin zu sehen.

"Ute und Werner Mahler I Die seltsamen Tage"
Eröffnung: 10. Oktober 2014, 19.00 Uhr
Ausstellung: 11. Oktober - 22. November 2014

ROBERT MORAT | GALERIE
Kleine Hamburger Straße 2, 10115 Berlin
www.robertmorat.de/preview.html

Facebook Twitter

OSTKREUZ · Der Film

© Maik Reichert

Jahrelang hat der Filmemacher Maik Reichert unsere Fotografen begleitet, in den Bundestag, durch Osteuropa und bis nach Südkorea. So ist ein intimes Porträt unserer Agentur entstanden, das viel über die Menschen erzählt, die OSTKREUZ ausmachen. Wir sind stolz und gespannt und freuen uns auf die Fernsehpremiere am Sonntag auf ARTE. Danach ist der Film noch eine Woche in der Mediathek "arte+7" abrufbar.

"OSTKREUZ – Agentur der Fotografen"
Ein Film von Maik Reichert, Sprecherin: Anna Thalbach
Fernsehpremiere: 5. Oktober 2014, 17.35 Uhr auf ARTE

Facebook Twitter

Julian Röder · Ellen-Auerbach-Stipendium 2014

Alle zwei Jahre vergibt die Akademie der Künste ein mit 20.000 Euro dotiertes Förderungsstipendium für internationale junge Fotografen, das aus dem Nachlass der Fotografin Ellen Auerbach finanziert wird. 2014 wurde unser Fotograf Julian Röder ausgewählt, wir freuen uns mit ihm!

Die Jury schreibt: "Julian Röder ist in seiner Bildauffassung und Komposition ein hervorragender Fotograf. Auch er führt uns neue gesellschaftliche Entwicklungen vor Augen, seien es die Bilder unserer Computerwelt oder die Veränderungen in Metropolen wie z.B. Lagos. Diese wichtigen Themen setzt Julian Röder in einem kühlen fotografischen Stil um.“

"Ellen-Auerbach-Stipendium 2014"
Verleihung: 19. November 2014, 20.00 Uhr, Eintritt frei
mit Nele Hertling, Barbara Klemm und Matthias Flügge

Akademie der Künste
Hanseatenweg 10, Berlin-Tiergarten
www.adk.de/de/aktuell/pressemitteilungen/index.htm

Facebook Twitter

OSTKREUZ auf der Leinwand

Über 5 Jahre begleitete der Filmemacher Maik Reichert die Fotografen der OSTKREUZ Agentur und dokumentierte einfühlsam das Wirken einer eingeschworenen Fotografengemeinschaft in guten wie in schlechten Tagen.

Am 05. Oktober 2014 wird der Film seine Fernsehpremiere auf ARTE feiern und danach noch eine Woche lang in der sendereigenen Mediathek "arte+7" online abrufbar sein.

Wir freuen uns riesig !

Hier noch einmal die Termine in der Übersicht:

"OSTKREUZ - Agentur der Fotografen"
 auf ARTE und ARTE France:
Sonntag, den 5. Oktober 2014 um 17.35 Uhr
(Und danach noch eine Woche online bei arte+7.)

Als Appetizer werden bereits ab dem 01.10.2014 im Rahmen des "25 Jahre Mauerfall" Programms zwei kleine Filme über OSTKREUZ von Maik Reichert und Stephan Cleef auf ARTE CREATIVE  zu sehen sein.

Facebook Twitter

Sibylle Fendt · Ausstellung in Bielefeld

© Sibylle Fendt/OSTKREUZ

Auch wenn die Existenz von Bielefeld immer noch oft angezweifelt wird, feiert die Stadt dieses Jahr schon ihren 800. Geburtstag. Dabei hat sie besonders in den letzten 100 Jahren die deutsche Kunstszene entscheidend mitgeprägt. Neben Größen wie Kraftwerk oder Beuys hat Bielefeld auch viele interessante Fotografen hervorgebracht oder beeinflusst. Die Bielefelder Schule ist dafür bekannt, dass sie interdisziplinär, kontextorientiert und dialogisch arbeitet. Das bildnerische Experiment, das realistische Dokument und die medienkritische Reflexion werden hier gleichbedeutend nebeneinander gestellt.
Auch bei OSTKREUZ haben wir einen Vertreter der Bielfelder Schule in unseren Reihen. Sibylle Fendt zeigt in der Überblicksschau Bilder aus ihrer Arbeit „Sehr geehrte Frau K."


„Die Bielefelder Schule“
Eröffnung: 7. September 2014, 11.30 Uhr
Ausstellung: 7. September - 7. Dezember 2014

Alte Stadtbibliothek
Wilhelmstraße 3, 33602 Bielefeld
die-bielefelder-schule.de/start.html

Facebook Twitter

Heinrich Völkel · Ausstellung in Perpignan

Während des Fotofestival "Visa pour l'Image 2014" in Perpignan zeigt unter anderem Heinrich Völkel in der Ausstellung "El Haal" seine Fotoreportage "The Terrible City".

In diesem Rahmen finden außerdem noch Screenings von Heinrich Völkel und Tobias Kruse statt.

 

Ausstellung: 03.09. - 07.09. 2014
Offizielle Eröffnung: 05.09.2014, 17:30 Uhr
Screening: 05.09.2014, 23:00 Uhr
20 Rue Llucia, Perpignan

 

Screening: 04.09.2014, 23:00 Uhr
Café l´ubu, Place Rigaud, Perpignan

Facebook Twitter

Julian Röder · Gruppenausstellung in New York

Julian Röders Projekt „Mission and Task“ wird in der Ausstellung “Watching You, Watching Me” vom 4. November 2014 bis zum 8. Mai 2015 in den Räumen der Open Society New York gezeigt.
„Watching You, Watching Me“ ist Teil der weltweiten Ausstellungsreihe „Moving Walls“ der Open Society Foundation.
Präsentiert werden die Arbeiten von neun Dokumentarfotografen, die sich auf sehr unterschiedliche Art und Weise mit dem Einfluss von Überwachung auf Bürgerrechte, Persönlichkeitsrechte und die Freiheit jedes Einzelnen auseinandersetzen.

„Moving Walls - Watching You, Watching Me“
Ausstellung: 4. November 2014 - 08. Mai 2015

Open Society Office
224 West 57th Street
New York, NY 10019, USA
opensocietyfoundations.org

Facebook Twitter

Röder / Capa · Ausstellung in der Kunsthalle Erfurt

„CC - Classic Contemporary“ heißt die Ausstellungreihe der Kunsthalle Erfurt, die nun die Bilder von OSTKREUZ Fotograf Julian Röder, zusammen mit denen des MAGNUM Mitbegründer Robert Capa zeigt. Den inhaltlichen Ansatz der Ausstellung, bilden sozial-politische Transformationsprozesse, die beide in ihre eigene Art und Weise dokumentieren

Julian Röder / Robert Capa
Eröffnung: 17. Juli 19.00 Uhr
Ausstellung: 18. Juli - 28. September 2014

Kunsthalle Erfurt
im Haus zum Roten Ochsen
Fischmarkt 7, 99084 Erfurt
www.kunsthalle-erfurt.de

Facebook Twitter

Sibylle Bergemann · Einzelausstellung in Stuttgart

Seit Jahren präsentiert das ifa die Sibylle Bergemann "Photographien" auf der ganzen Welt. Nun geht die Wanderausstellung auf Heimaturlaub. Sie wird einen Monat lang in der ifa-Galerie in Stuttgart gezeigt, bevor sie weiter zieht nach Teheran.Zur Eröffnung spricht Matthias Flügge, Kunsthistoriker und Rektor der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

"Sibylle Bergemann. Photographien"
Eröffnung: 26. Juni 19.00 Uhr
Ausstellung: 27. Juni - 27 Juli 2014

ifa-Galerie Stuttgart
Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
www.ifa.de

Facebook Twitter

Pepa Hristova · Einzel- und Gruppenausstellung in Brüssel

© Pepa Hristova/OSTKREUZ

Im Rahmen des Brüsseler "Summer of Photography" wird heute die Einzelausstellung von Pepa Hristova´s "Sworn Virgins" im BOZAR Center of Fine Art eröffnet. In der Location De Markten läuft zeitgleich eine Gruppenausstellung zehn osteuropäischer Fotografen mit dem Titel "Power & Play" zum Thema Frauen/Feminismus in Osteuropa.

Pepa Hristova "Sworn Virgins"
Eröffnung: 10. Juli
Ausstellung: 11. Juli - 03. August 2014

BOZAR Center of Fine Arts
Rue Ravensteinstraat 23, Brüssel
www.bozar.be

"Power & Play"
Ausstellung: 06. Juni - 13. Juli & 04. August - 24. August 2014

De Markten
Oude Graanmarkt 5, Brüssel
www.summerofphotography.be

Facebook Twitter

Maurice Weiss · Buchvorstellung in Charlottenburg

© Maurice Weiss/OSTKREUZ

Seit 25 Jahren ist Maurice Weiss eigentlich überall dabei, wo man später gern dabei gewesen wäre. Jetzt zeigt er uns die wichtigsten Momentaufnahmen seiner Fotografenkarriere in einem Buch, vom Fall der Berliner Mauer über die Öffnung Chinas bis zum Arabischen Frühling.

Im traditionsreichen Bücherbogen in Charlottenburg präsentiert er „Facing Time" im Gespräch mit Matthias Harder.

Maurice Weiss: „Facing Time"
Buchvorstellung: 12. Juni 19.30 Uhr

Bücherbogen
Stadtbahnbogen 593, Berlin
S-Bahnhof Savignyplatz

Facebook Twitter

Julian Röder · F/Stop-Festival

© Julian Roeder/OSTKREUZ

Auf der Ausstellungshomepage des sechsten F/Stop-Festivals prangt ein Foto von Julian Röder. Eine Menschenmasse stürmt ein Elektrogeschäft und überrennt die hilflose Security. Dieses und andere Bilder aus der Serie "Available for sale" sind auch in der Hauptausstellung des Festivals zu sehen, die dieses Jahr unter dem Motto "Get lucky" steht.

F/Stop 6. Festival für Fotografie Leipzig "Get Lucky"
Eröffnung: 6.Juni 2014, 19.00 Uhr
Ausstellung: 7. Juni - 15. Juni 2014

Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistr. 7, 04179 Leipzig
www.f-stop-leipzig.de

Facebook Twitter


				Zurück
			
von