Ausstellung in Lieusaint bei Paris

Ute Mahler, Werner Mahler und Maurice Weiss.

Welche Bilder bewahren wir dreißig Jahre später vom Mauerfall? Die Ausstellung "Eine Stadt zwischen den Zeiten" vereint drei unabhängige fotografische Arbeiten. Mit "Zusammenleben" zeichnet Ute Mahler ein privates Panorama der ehemaligen DDR-Gesellschaft. Werner Mahler hielt die Ereignisse des 9. Novembers fest und Maurice Weiss fing den Beginn der 1990er Jahre ein, in denen die Stadt Berlin einen Wandel erlebte. Maurice Weiss wird bei der Vernissage anwesend sein.

Vernissage: Samstag, 25.01.2020, 17 Uhr
Laufzeit: 7.01.–8.02.2020
Ort: Théâtre-Sénart, 8-10 Allée de la Mixité, 77127 Lieusaint (bei Paris)

Weitere Informationen hier.


DEUTSCHLAND IM JAHRE 2019 · 22 Fotofilme

DEUTSCHLAND IM JAHRE 2019 – 22 Fotofilme · Screening in Berlin
Eine Kooperation von ARTE France und OSTKREUZ; Regie: Paul Ouazan

Ein außerordentliches Gemeinschaftsprojekt von OSTKREUZ-Agentur der Fotografen, ARTE Info und ARTE France Développement

30 Jahre nach dem Fall der Mauer sind die 22 Fotograf*innen der Agentur OSTKREUZ für eine persönliche Bestandsaufnahme Deutschlands im
Jahre 2019 drei Monate lang durch ihr Land gereist. Sie haben, jede auf ihre Art bzw. jeder auf seine Art, ein Thema fotografiert, das ihnen emblematisch für das heutige Deutschland erscheint. Ein feinfühliger Blick auf die deutsche Gesellschaft im Jahre 2019, sowie eine einmalige, experimentelle Begegnung von Fotografie und Fernsehen. Zu Beginn des Abends wird es eine Einführung durch den Regisseur Paul Ouazan (Atelier de recherche d‘ARTE France) und dem OSTKREUZ- Fotografen Jörg Brüggemann geben. Abschließend Diskussion mit dem Regisseur sowie den anwesenden OSTKREUZ-Fotograf*innen.

Termin Berlin: 18.11.2019, 19:30 Uhr
Screening : „Deutschland im Jahre 2019“
Ort: BABYLON Berlin, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin

Zum Ticketverkauf hier.


Sibylle Bergemann · Ausstellung in Culver City

Die Ausstellung "Der Medea-Aufstand: Radikale Künstlerinnen hinter dem Eisernen Vorhang" zeigt Arbeiten osteuropäischer Künstlerinnen, die ihrer Unzufriedenheit mit dem autoritären System vor 1989 in ihren Arbeiten, die Bezüge zur antiken Mythologie aufweisen, Ausdruck verliehen. Sibylle Bergemanns Fotografien sind Teil dieser Ausstellung.

Laufzeit: 10.11.2019–05.04.2020
Ort: The Wende Museum, 10808 Culver Blvd., Culver City, California 90230

Weitere Informationen hier.


Espen Eichhöfer · greenpeace magazin.

Espen Eichhöfer hat für das greenpeace magazin. den wilden Osten in Thüringen, Brandenburg und Vorpommern fotografiert.


Ute Mahler & Werner Mahler · Ausstellung in Biesdorf

Die Ausstellung »Von Menschen und Mauern – 30 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer« zeigt neben verschiedenen künstlerischen Arbeiten zur Berliner Mauer, deren Öffnung und langsamen Verschwinden. Die Sichtweisen der beteiligten Künstler*innen, zeigen Trennlinien und Grenzen zwischen Ein- und Ausgeschlossenen auf, beleuchten das Verhältnis zwischen Mensch und politischer Macht. Ute Mahler und Werner Mahler zeigen in ihrer Arbeit »Wo die Welt zu Ende war«, dass vom Schrecken nicht mehr viel zu sehen ist.

Vernissage: Sonntag, 27.10.2019, 18:00 Uhr
Laufzeit: 28.10.2019–14.02.2020
Ort: Schloss Biesdorf, Alt-Biesdorf 55, 12683 Berlin

Weitere Informationen: schlossbiesdorf.de/de/ausstellungen/aktuell/


Johanna-Maria Fritz · Deutscher Friedenspreis Fotografie

Wir freuen uns sehr, dass Johanna Maria Fritz mit ihrer Serie "Like a bird", den ersten Deutschen Friedenspreis für Fotografie gewonnen hat! Dieser wurde erstmalig im Rahmen des "Felix Schoeller Photo Award" ausgeschrieben.

Weitere Informationen zum Preis hier.

Im Museumsquartier Osnabrück sind ihre Arbeiten in einer Gruppenausstellung zu sehen.

Laufzeit: 20.10.-08.03.2020
Ort: Museumsquartier Osnabrück, Lotter Straße 2, 49078 Osnabrück

Weitere Informationen zur Ausstellung hier.


Stephanie Steinkopf · DIE ZEIT

Stephanie Steinkopf hat Beatrice Richter für DIE ZEIT No 42 porträtiert.


Ute Mahler & Werner Mahler · David-Octavius-Hill-Medaille

Wir freuen uns sehr, dass die Deutsche Fotografische Akademie Ute Mahler und Werner Mahler für Ihre Serie „Kleinstadt“ mit der David Octavius Hill-Medaille auszeichnet! Diese wird ihnen im Rahmen der Eröffnung der Festwoche »1000 Wirklichkeiten« übergeben.

Verleihung: 9.10.2019, 19 Uhr
Ort: Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg, Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg


Jörg Brüggemann und Tobias Kruse · ZEITmagazin

Die Fotografen Jörg Brüggemann und Tobias Kruse sind befreundet. Als sie gemeinsam auf einer Insel in Malaysia waren, haben sie sich gefragt, was das wohl ist: Freundschaft. Ihre Antwort liegt in diesen Bilder die im ZEITmagazin No 38 unter dem Titel »Insel der Freundschaft« erschienen sind.


Sibylle Bergemann · Ausstellung in Berlin

Sibylle Bergemanns Fotografien sind noch bis Ende dieser Woche in der Gruppenausstellung "Durch Mauern gehen" zu sehen. Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls untersucht die Ausstellung auf Teilung und Spaltung basierende Machtstrukturen.

Laufzeit: 12.09.2019–19.01.2020
Ort: Gropius Bau, Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin

Weitere Informationen hier.


Ute Mahler & Werner Mahler · Werkschau in Den Haag

Das Gemeentemuseum Den Haag zeigt ab Ende Juni für drei Monate die umfassende Werkschau von Ute Mahler und Werner Mahler. Diese wurde erstmalig 2014 im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg gezeigt und wird in Den Haag durch das aktuelle Projekt „Kleinstadt“ erweitert.

Vernissage: 28.6.19

Weitere Informationen: www.gemeentemuseum.nl


Harald Hauswald · Ausstellung und Vernissage in Rostock

Die Kunsthalle Rostock zeigt die Ausstellung „Palast der Republik. Utopie, Inspiration, Politikum“, in der Harald Hauswald mit drei Fotografien vertreten ist. Unzähligen Künstlern diente der ehemalige Regierungssitz der DDR als Inspirationsquelle, insbesondere aufgrund der eng mit der Politik verknüpften Geschichte des Baus. 

Vernissage: 31.5.19, 18:30 Uhr

Laufzeit: 1.6.-13.10.19

Weitere Informationen: www.kunsthallerostock.de


Jörg Brüggemann · Ausstellung und Vernissage in Stuttgart

Die Ausstellung „Autobahn“ im Galerieraum von Hartmann Projects im Galerienhaus in Stuttgart widmet sich in vier zeitgenössischen Positionen u.a. der Ästhetik der Autobahn. Sie stellt neben Arbeiten von Sue Barr, Christoph Naumann und Hans-Christian Schink auch Jörg Brüggemanns fortlaufendes Autobahn-Projekt vor, für das er seit mehreren Jahren immer wieder deutschlandweit unterwegs ist.

Vernissage: 17.5.19, 19 Uhr

Laufzeit: 18.5.-31.7.19

Weitere Informationen: https://www.hartmannprojects.com


Sibylle Fendt · Neuauflage Buch und Ausstellung in Berlin

Wir freuen uns, dass der Kehrer Verlag Mitte April Sibylle Fendts Buch „Gärtners Reise“ neu aufgelegt hat! 
Die Ausstellung „Crazy – Leben mit psychischen Erkrankungen“, die nach der F hoch 3 Galerie nun im Kleisthaus in Berlin-Mitte zu sehen sein wird, präsentiert Sibylle Fendts Serie „Gärtner’s Reise“ neben Positionen von vier weiteren Fotograf*innen.

Buch: https://www.kehrerverlag.com

Vernissage: 14.5.19, 19 Uhr

Laufzeit: 15.5.-17.6.19

Künstlergespräch mit Sibylle Fendt: 22.5.19, 19 Uhr

Finissage mit Podiumsdiskussion: 17.6.19, 19 Uhr

Weitere Informationen: www.behindertenbeauftragter.de


Ute Mahler & Werner Mahler · Künstlergespräch in Köln

Im Museum für Angewandte Kunst (MAK) in Köln findet im Rahmen des Photoszene Köln Festivals die „Photographer’s Night 2019 – Gala der Photographie“ statt, in der Ute Mahler und Werner Mahler zu Gast sind und unter dem Titel „Die Kunst der Dokumentarphotographie“ über ihre Arbeitsweise sprechen und aktuelle und ausgewählte Projekte vorstellen. Ingo Taubhorn wird das fotografische Werk von Michael Wolf würdigen und Einblicke in ausgewählte Positionen geben. 

Datum: 10.5.19, 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr

Tickets: 22,30 €, erm.17,50 €.  An der Abendkasse ab 18.00 Uhr oder über www.koelnticket.de erhältlich.

Weitere Informationen: http://www.photographersnight.de/


Tobias Kruse · Ausstellung und Vernissage in Berlin

Die Robert Morat Galerie zeigt in einer Einzelausstellung Tobias Kruses Serie „Material“. Diese umfasst visuelle Erzählungen, Notizen und Beobachtungen aus den letzten zehn Jahren, in denen Tobias Kruse Stimmungen und Lebensgefühle in eine authentische Bildsprache überführt hat, die Ingo Taubhorn als „explosive Poesie“ bezeichnet.

Vernissage: 10.5.19, 19 Uhr mit Tobias Kruse

Laufzeit: 11.5.-29.6.19

Weitere Informationen: https://www.robertmorat.de/


Harald Hauswald · Ausstellung und Vernissage in Berlin

Anlässlich des 65. Geburtstages von Harald Hauswald zeigt die Fotogalerie Friedrichshain am Helsingforser Platz in der Einzelausstellung „Hauswald im Ausland 1979 –2019“ eine große Auswahl an Arbeiten, die zu DDR-Zeiten in der Sowjetunion, Polen und der Tschechoslowakei sowie nach der Wende u.a. in den USA, China, Marokko, Spanien, England und Frankreich entstanden sind. 

Vernissage:  10.5.19, 19 Uhr mit Harald Hauswald und Musik von Robert Beckmann (ehemals Inchtabokatables)

Laufzeit: 11.5.-28.6.19

Weitere Informationen: http://fotogalerie.berlin/


Ute & Werner Mahler & Maurice Weiss · Ausstellung bei Paris

Noch bis zum 19. Mai ist im Rahmen des Festivals „L’Oeil urbain“ in Corbeil-Essonnes  (vor den Toren von Paris) die kleine Ostkreuz-Ausstellung „Berlin: Portrait d’une ville entre le temps“ zu sehen. Bekannte Arbeiten aus der Wendezeit von Ute Mahler und Werner Mahler sowie von Maurice Weiss sind hier im Herzen der Stadt in einem ehemaligen Musikpavillon ausgestellt.

Laufzeit: 5.4.-19.5.19

Weitere Informationen: http://www.loeilurbain.fr


Jörg Brüggemann · Ausstellung in Bordeaux, Frankreich

Ausstellung verlängert! Noch bis Ende September ist im Goethe Institut Bordeaux die Einzelausstellung „Berlin!“ mit 2017 im Berliner Stadtraum entstandenen Arbeiten von Jörg Brüggemann zu sehen.

Laufzeit: 18.4.-27.9.19

Weitere Informationen: https://www.goethe.de


Ute Mahler und Werner Mahler · Eröffnung „Kleinstadt“

© Ute Mahler und Werner Mahler

Die Robert Morat Galerie präsentiert als erster Ausstellungsort Ute Mahlers und Werner Mahlers neue gemeinsame Arbeit „Kleinstadt“. Sie ist als Langzeitprojekt über einen Zeitraum von drei Jahren in ganz Deutschland entstanden und im Herbst 2018 als Buch bei Hartmann Books erschienen. Die erste Auflage der Publikation ist bereits nahezu ausverkauft.

Die Serie vermittelt ein Bild der deutschen Kleinstadt, das sich aus mehreren Bildern von Kleinstädten zusammensetzt. Orte, in denen das Leben übersichtlich erscheint und wo gerade die Kleinigkeiten spannend werden, da es an Attraktionen fehlt.

Eröffnung: Freitag, 18.1.19, 19 Uhr in Anwesenheit der Fotografen

Laufzeit: 19.1. bis 16.3.19

Ort: Robert Morat Galerie, Linienstr. 107, 10115 Berlin

Weitere Informationen: www.robertmorat.de



            Zurück
        
von